Grundlagen

Zusammenwirken von bildlichem und begrifflichem Denken

Grundregeln

  • Man beginnt mit einem einzelnen Wort, dieses wird in der Mitte eines Blattes notiert und ein Kreis um diesen Anfang gezogen.
  • Vom Kern ausgehend werden nun Verbindungen notiert.
  • Jede Verbindung wird wieder umkreist und mit der vorangehenden Verbindung durch einen Strich verbunden.
  • Eine neue Verbindungskette setzt wieder beim Cluster-Kern an.
  • Jede Verbindung wird notiert.
>

Ziel

Anders als bei linearen Notizen entstehen nach einer gewissen Zeit aus den losen Verbindungsketten Verknüpfungen, erste Ideen für Verbindungen kommen auf. Aus dieser aufblitzenden Idee entsteht irgendwann ein Schreibimpuls, der unmittelbar umgesetzt wird.


Quelle: www.wikipedia.de/cluster