Die Auftragsanalyse

Wenn Ihr Auftraggeber von selber nicht weiß, was er will, durchleuchten Sie den unklaren Projektauftrag. Stellen Sie einige Punkte sicher, um den Auftrag genau zu analysieren.
1. Trifft der Anlass, für den das Projekt verwendet werden soll, überhaupt zu? Und ist das Problem eine Sache, die durch den Auftraggeber verursacht wird?
2. Was passiert , wenn danach alles beim Alten bleibt. Ist das Projekt unnötig?
3. Ist das Projekt überhaupt machbar?
4. Welche Probleme stellt der Auftraggeber und kann das Projekt überhaupt ausgeführt werden?
5. Kann ich den Auftrag überhaupt analysieren?

Es führt kein Weg an der Auftragsanalyse vorbei. Projektmanager setzen diese leider viel zu selten ein und daher kommt es immer häufig zu Problemen beim Projektauftrag.

Wenden Sie daher immer die Auftragsanalyse an, denn wenn das Projekt schief läuft, was es auch tut, wenn keine Auftragsanalyse erfolgt, können Sie wenigstens von Anfang an die Probleme herausfinden und mit Ihren Projektmitarbeitern besprechen.

Falls Ihnen Ihr Auftraggeber einen unklaren Auftrag erteilt, können Sie sich ruhig über Ihn ärgern, Sie haben das Recht dazu.

Denn Sie sind der Auffassung, er ist nicht projekt erfahren.

Tipp: Vor jedem Projekt eine Auftragsanalyse durchführen, damit Sie sicher gehen können, dass Ihr Projekt gut funktioniert.